Foto-/Videografie - Wo stehst/steckst du?

Aktualisiert: Apr 1



Ob auf Social oder im Privaten, Kommentare zu meinen Bildern erhalte ich laufend. Nur weiss ich selten, was ich davon halten soll. Bin ich leicht, ordentlich, ziemlich, sehr oder sogar absolut fortgeschritten? Wenn du es für dich rausfinden möchtest, geh mal die Gedanken von Adam Karnacz (First Man Photography) dazu durch. Mit dem Resultat musst du dann aber auch leben können... ;-)


Level 1 - Die Motivation

Warum ziehst du mit der Kamera los? Warum bleibt sie wochenlang zu Hause liegen? In diesem Level geht es um die Lust kreativ zu sein oder die Faszination von Technik zu erleben. Wir spüren es ist etwas Grundlegendes da, aber es schauen nicht die gewünschten Resultate heraus.


Level 2 - Die Fertigkeiten

Wir sind alles Fotografen bis wir auf manuellen Modus schalten. In diesem Level bestimmst du (mit), wie das Foto werden soll, und nicht die Kamera im Auto-Modus. ISO-Wert, Verschlusszeit, Blende, Fokuspunkte/-modi werden Freunde deiner Komposition.

Level 3 - Lernen von Fortgeschrittenen

Picasso malte zu Beginn fotoähnliche Bilder seiner Umgebung. Er kopierte. Wir lernen von klein auf durch Kopieren. Als eine ureigene Eigenschaft wachsen wir mit Hilfe anderer und gehen dann unsere eigenen Wege. Kreativität und Eigenständigkeit entstehen durch Verbindung von Erfahrungswerten zu Neuem.

Level 4 - Übung macht den Meister

Weisst du, wie's gehen würde, aber irgendwie sieht's doch anders aus?

Auf diesem Level merkst du an deiner Trefferrate, dass du instinktiv das Richtige tust. Die siehst die Dinge kommen, sodass Geschwindigkeit und Verhalten für ein bestimmtes Resultat stimmen. Du brauchst nicht mehr 50 Bilder für ein richtig gutes.


Level 5 - Neu denken

Bist du eins mit deiner Kamera und dennoch sind alle Bilder schon oft gesehen? Auf diesem Level hast du alles, um ein Künstler zu werden. Nicht jeder ist dazu berufen, aber jeder kann's versuchen. Jetzt ist Zeit, einschränkende Regeln zu brechen. Deine Bilder sollen berühren. Dazu hast weder Worte noch Akustik oder Aromen, sondern einzig die visuelle Bildwirkung bestehend aus Komposition, Inhalt und Stimmung.


Und wo stehst du nun?

Die Good-News ist, der Lernprozess ist ein Kreislauf. Je nach Thema stehen auch Profis wieder auf Level 1 Motivation. Zum Beispiel wenn Fotografen ihr Wissen auf die Videografie erweitern. Oder wenn die gewünschten Bilder nicht mehr möglich sind und eine neue Ausrüstung her soll.


Werke drucken: Motivation/greifbar/eigene Fotografie verstehen


Originalbeitrag

Adam Karnacz (First Man Photography)

https://www.youtube.com/watch?v=2AOgIgOe3sE&t=25s


2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen